Am 6. Februar 2019 um 20.15 Uhr laden Marc Hessel und Christian Menzel gemeinsam mit Ralf Brandenburg zu einer Zeitreise ein. Die beiden Erstgenannten sind Rennfahrer und Zeitzeugen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft in ihrer klassischen Form, kurz: der DTM. Letztgenannter ist der Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Hans Brandenburg GmbH und bereits am kommenden Mittwoch Gastgeber bei den ersten Benzingesprächen im südlichsten Stadtteil Düsseldorfs.

HIER GEHT’S DIREKT ZUM LIVESTREAM:

Die Schlagzeilen:

Experten-Talk in Weiß und Blau: zwei heute noch aktive BMW-Motorsportler laden ihr Publikum ein auf eine Zeitreise.

Geladene Gäste vor Ort, große Bühne im Livestream: innovatives Konzept spricht Zuschauer auf verschiedenen Ebenen an.

Hochkarätiges Requisit: Marc Hessel und Christian Menzel bringen den heute wieder eingesetzten 1988er BMW M3 E30 mit.

Rennsport-Atmosphäre bei der Hans Brandenburg GmbH in Düsseldorf Hellerhof. Im südlichsten Teil der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens treffen sich bereits am kommenden Mittwochabend zwei Helden der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM), die BMW mit dem Typ M3 E30 von 1987 an entscheidend mitbestimmte. Damals kämpfte der junge Bonner Architekturstudent Marc Hessel um den Meistertitel, den er erst im letzten Rennen der Saison an seinen Teamkollegen Eric van de Poele aus Belgien abtreten musste. Der Marke im Zeichen des weiß-blauen Propellers blieb der Wahl-Münchener bis heute eng verbunden. Und so überrascht es nicht, dass der Unternehmer noch immer Rennen auf BMW fährt. Mehr noch: Marc Hessel ist im historischen Tourenwagen-Rennsport wieder mit jenem M3 E30 2.3 der Gruppe A unterwegs, den er schon als Werksjunior im Zakspeed-Team aus der Eifel pilotierte.

Inzwischen heißt das Einsatzteam 2.0 Automotive und ist an der Grafenberger Allee im alten Bagel-Haus ansässig. Marc Hessels Stallgefährte ist Christian Menzel aus Langenfeld, der mit der Hans Brandenburg GmbH an der Bertha-von-Suttner -Straße eine ganz besondere Beziehung pflegt: Der Berufs-Rennfahrer trat vor 31 Jahren seine Berufsausbildung zum Karosseriebauer genau dort an. Später war sein Lehrherr auch sein erster Sponsor im Formel-Rennsport. Das verbindet natürlich, und so war Menzel bereits im Vorfeld des ersten Benzingesprächs bei Brandenburg vor Ort, um sich in den Werkhallen seines alten Lehrbetriebes mit spürbarer Freude umzuschauen. Ralf Brandenburg begleitete den Rundgang, er ist am kommenden Mittwochabend der Gastgeber beim ersten Experten-Talk zweier altgedienter DTM-Helden. Dass die Rennfahrer-Karrieren der heutigen Teamkollegen mit BMW untrennbar verbunden sind, passt zum Portfolio des Automobil-Handelshauses mit vier Dependancen in der Region.

Da die Plätze vor Ort beim ersten Benzingespräch am Mittwoch bei Brandenburg bereits vergeben sind, wird als ein besonderer Service eine Livestream-Übertragung angeboten. Carsten Krome aus Münster, der im vergangenen Jahr 40 Rennen auf diese innovative Weise begleitete und über die sozialen Netzwerke transportierte, führt durch das Programm und produziert wie immer gemeinsam mit Sylvia Pietzko aus dem hessischen Rödermark die erste Live-Sendung des neuen Jahres aus dem Neuwagen-Ausstellungsraum. Los geht’s um 20.15 Uhr – zur besten Sendezeit – mit bewusst offenem Ende: Wenn alte Meister zu erzählen beginnen, kann es reich an Anekdoten werden und gern mal etwas länger dauern.

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

Live ab 20.15 Uhr – zur besten Sendezeit: die ersten Benzingespräche bei Hans Brandenburg mit echten DTM-Helden … und einem Überraschungsgast. HIER GEHT’S DIREKT ZUM LIVESTREAM:

https://www.netzwerkeins.com/2019/02/06/benzingespraeche-bei-brandenburg/

Zurück zu netzwerkeins.com:

https://www.netzwerkeins.com/2019/02/06/am-mittwoch-zur-besten-sendezeit-benzingespraeche-bei-hans-brandenburg-duesseldorf-mit-echten-dtm-helden/