Eine ganz starke Vorstellung des 74-Jährigen: Harald Grohs, gebürtiger Essener, Rennfahrer-Legende, Damen-Dompteur, Wahl-Mallorquiner – und Stammfahrer im Revival Team Vogelsang – machte den 46. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring zu seiner Bühne. In einer bravourösen Vorstellung sicherte er sich und seinem Teamgefährten Ralph Bahr nicht nur den hervorragenden zehnten Gesamtrang bei den stark besetzten Tourenwagen Classics, sondern vor allem den Sieg in der Klasse 3 der Original-Fahrzeuge der DTM-Gruppe A. Für die neu ins Rennen gegangene Traditionalisten-Formation aus Recklinghausen war es eine Erlösung. Denn noch beim letzten Einsatz auf dem Eifelkurs im Juni 2018 war einer der seltener werdenden Vierzylinder-Vierventilmotoren zu Bruch gegangen. Die Konsequenz für die Mechaniker: ein Wettrennen mit der Zeit.

Lesen Sie hier den vollständigen Rennbericht von Carsten Krome: https://tourenwagen-classics.de/revival-team-vogelsang-harald-grohs-erloest-die-traditionalisten-formation-auf-dem-nuerburgring/

 

Bleibt’s Ihr mal so stehen – nur drei Minuten!

Fotoshooting des Revival Teams Vogelsang: Blitzlichtgewitter beim 46. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring mit Harald Grohs, Ralph Bahr und Prinz Leopold von Bayern. Der Anlass: der vierte Lauf der Tourenwagen